Endodontologie

Wurzelbehandlung: Dem Zahn auf den Nerv gefühlt

Im Rahmen der Zahnerhaltung stellt die Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) einen wichtigen Behandlungsschwerpunkt unserer Praxis in Hamburg Eppendorf dar. Oft ist die endodontische Behandlung die einzige Alternative zur Zahnentfernung (Extraktion).

Die Wurzelbehandlung

Durch moderne Aufbereitungsmethoden (Endometrie, reziproke Drehbewegungen) und hochwertige Materialien ( z.B. hochflexible und sterile Einweg-Titan-Feilen) sowie optische Vergrößerungshilfen ist der Erfolg von Wurzelkanalbehandlungen heute sehr hoch. Die Endodontologie ist ein Tätigkeitsschwerpunkt unserer Praxis und wird täglich praktiziert. Wir sind stets darauf bedacht, diese Behandlung schmerzfrei durchzuführen.

Der Ablauf einer Wurzelbehandlung

Bei der Wurzelkanalbehandlung wird der Zahn geöffnet (trepaniert) und die mikroskopisch kleinen Wurzelkanäle von erkranktem, infiziertem oder totem (devitalem) Weichgewebe befreit. Zudem gesäubert, desinfiziert und ggf.  medikamentös versorgt. Eine endometrische Messung sorgt für eine exakte Bestimmung der  Aufbereitungslänge und erspart eine Röntgenaufnahme. Ist der Zahn bakterien- und symptomfrei können die Wurzelkanäle des endodontisch aufbereiteten Zahnes gefüllt bzw. versiegelt werden. So wird einer erneuten Entzündung des wurzelspitzennahen Knochens vorgebeugt. Abschließend muss der Zahn adhäsiv verschlossen werden. Dies ist besonders wichtig, um eine Reinfektion zu verhindern. Darüber hinaus dient die Adäsiv-Klebetechnik der Stabilisierung des Zahnes. Häufig ist auch eine spätere Überkronung notwendig um die Gefahr einer komplizierten Fraktur zu verhindern.

Endodontologie Wurzelbehandlung Röntgenbild

Die Revison einer Wurzelbehandlung

Die Revision ist besonders aufwendig, da hier zunächst eine alte Wurzelfüllung entfernt werden muss. Notwendig ist eine solche Behandlung, wenn der Zahn – trotz einer bestehenden Wurzelfüllung – Entzündungszeichen aufweist (Klopf- / Aufbissempfindlichkeit, Schwellung, Fistelgang, Abszesse) oder eine chronische Entzündung (ohne Schmerzen) auf dem Röntgenbild zeigt. In allen Fällen liegt hier eine bakterielle Infektion des Knochens vor, hervorgerufen durch eine insuffiziente Wurzelfüllung (undicht, Wurzelkanal nicht gefüllt, verbliebenes totes Gewebe, etc.).

Nach Entfernung des infizierten Füllmaterials wird wie oben beschrieben weiter verfahren.

Zahnarzttermin

Zahnarzttermin
Vereinbaren Sie einen Termin bei unseren Zahnärzten.
Informationen zur aktuellen Situation
Liebe Patientinnen und Patienten,
trotz der Ausbreitung des Coronavirus sind wir weiterhin für Sie da. Unsere Sprechzeiten sind allerdings teilweise eingeschränkt.

Wir bitten Sie folgende Punkte vor Ihrem Besuch zu beachten:

  • Vereinbaren Sie in jedem Fall einen Termin in unserer Praxis.
  • Wenn bei Ihnen Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber auftreten und Sie befürchten, sich mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) angesteckt zu haben: Bitte kommen Sie nicht einfach in unsere Praxis, sondern stimmen Sie das Vorgehen vorher telefonisch mit uns ab.
  • Bitte kommen Sie mit einem Mundnasenschutz in unsere Praxis.
  • Bitte kommen Sie möglichst allein in die Praxis. Dies gilt nicht für Eltern von Kleinkindern.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund. Ihr Praxis-Team